balloni neu2Am 30.4.17 findet auf der Sportanalage des Gebietligisten SV Gottsdorf ein großes U9 Turnier mit 16 Mannschaften statt! Der Balloni Cup 2017

Beginn dieser Veranstaltung ist um 10.00 Uhr und dauert bis 15.30 Uhr.

Das Turnier ist regional mit allen namhaften Vereinen besetzt, vom Heimverein SV Gottsdorf über den ASK Ybbs ja sogar der SKN St. Pölten und der Wr. Sportklub werden versuchen das Turnier für sich zu entscheiden.

Amateurscout wurde für dieses Event engagiert und wir werden die Tore der Spiele fast in Echtzeit liefern. Diese Tore können sie dann nochmals auf dem Videokanal von Amateurscout oder der Homepage vom SV Gottsdorf sehen.

Unter diesem Link können sie die Tore sehen

Weiters haben sie die Möglichkeit die Spiele in voller Länge bei Amateurscout zu erwerben. Um 13 Euro pro Spiel bekommen sie ihr Spiel auf einen Stick.

Kommt alle nach Gottsdorf, das wird ein Mega Event und feuert die Jungs und Mädels an, sie haben es verdient

 

BlogDie Meisterschaft ist im vollen Gange. Der Abstiegskampf in der Gebietsliga West spitzt sich extrem zu.

Aber auch der Titelkampf in der 2. Landesliga West ist weiterhin sehr spannend. Diesmal gab es wieder einen Führungswechsel, da Ybbs zu hause Unentschieden spielte und Rohrbach sein Spiel gewann.

In der 2. Klasse Yspertal setzte sich die Mannschaft von Thomas Schneider, der SV Yspertal gegen den USV Münichreith mit 4:2 durch und in der 2. Klasse Alpenvorland konnte Sarling auch diese Woche seinen Negativlauf nicht stoppen. 1:2 gegen Texingtal

In der Regionalliga Ost eilt Mannsdorf derzeit von Sieg zu Sieg und gewinnt gegen die SKN Juniors

Hier nochmals alle Spiele im Überblick

ASK Ybbs - SC Gmünd, 2:2, hier die Szenen und Tore

Union Neuhofen - Hofstetten, 3:1, hier die Szenen und Tore

SC Mannsdorf - SKN Juniors, 1:0, hier die Szenen und das Tor

SV Yspertal - USV Münichreith, 4:2, hier die Szenen und die Tore

FC Sarling - Texingtal, 1:2, hier die Szenen und die Tore

 

DSC 5832Amateurscout Sport Support veranstaltete am Mittwoch den 19.4.17 den 1. Nachwuchstrainer Workshop mit Thomas Eidler. 23 Nachwuchstrainer aus den verschiedensten Vereinen von 2. Klasse bis Regionalliga waren anwesend.

Vorerst mal ein herzliches Dankeschön an alle Nachwuchstrainer und Trainerinnen die sich an einem Mittwoch Abend Zeit genommen haben, um sich für unsere Jugend und natürlich für sich selbst weiter zu bilden und Erfahrung zu sammeln. Danke auch an die Vereinsverantwortlichen, welche die finanziellen Mittel für die Trainer zu Verfügung stellen um an so einem Workshop teilnehmen zu können. Die Teilnahmegebühr betrug 49 Euro pro Trainer, dabei inkludiert waren ein Essen und ein Getränk.

23 Nachwuchstrainer waren zur Veranstaltung ins Gasthaus Donauhafen in Sarling gekommen. Trainer vom SKU Amstetten (2 Trainer), SVU Mauer (3 Trainer), ASV 13 aus Wien, USC Pöggstall (7 Teilnehmer), ASK Hausmening (4 Teinehmer), FC Sarling (2 Teilnehmer), SV Neumarkt, SV Blindenmarkt und sogar Admira Linz (2 Teilnehmer)hörten aufmerksam den unterhaltsamen kurzweiligen Workshop von Thomas Eidler zu. 

"Thomas Eidler in Sarling, zu einem Nachwuchstrainer Workshop zu haben, ist einfach fantastisch" so Amateurscout Chef Pock Christian. "Ist er doch unter anderem für den ÖFB und den ORF tätig, weiters wird er immer wieder für Fortbildungen im NOEFV und den Wiener Fußballverband gebucht. Auch die Rapid Nachwuchstrainer hat er bereits geschult. Wenn man die Möglichkeit hat, mit ihm einen Workshop zu veranstalten, muss man die Chance nutzen" so Pock weiter.

DSC 5827Vor dem Workshop prämierte Amateurscout noch das Tor des Jahres 2016, erzielt von Markus Hütter Rauschmayr der bei dieser Schulung auch anwesend war. Herzliche Gratulation dazu

In diesem 3 stündigen Workshop hörten wir unter anderem alles rund um das Spiel. Was motiviert Kinder und Jugendliche zum Spiel und wie kann man sie spielerisch zum Lernen bringen. Weiters war das Thema Coaching am Programm. Wie coacht man richtig, was ist beim Coaching zu beachten und vieles mehr. Aufgelockert war das ganze auch mit einer praktische Übungen zum Coachen, Videos und einem Rätsel.

"Es war super mit all diesen Trainern einen Workshop abzuhalten, sie waren voll bei der Sache und motiviert, dass macht gleich doppelt Spaß. Die Organisation von Amateurscout war super und wenn sich die Teilnehmer dann noch einiges mitgenommen haben gab es gestern nur Sieger", spricht ein zufriedener Thomas Eidler.

Danke auch an Florian Gassner und Markus Teufl vom Gasthof Donauhafen in Sarling für die hervorragende Bewirtung und das tolle Buffet das sie für uns aufgebaut haben.

Das schreit nach mehr. Thomas Eidler und Amateurscout Sport Support werden auch in Zukunft weitere Workshops anbieten. Wir freuen uns auf alle Teilnehmer.

Sehen Sie sich die Bildergalerie online auf:
http://www.amateurscout.at/#sigFreeId111e652752

 

scharnerPaul Scharner stand heute Amateurscout Rede und Antwort! Seit Jänner dieses Jahres arbeiten Paul und Amateurscout eng zusammen.

Dabei redet der ehemalige Premier League Spieler über den Nachwuchsbereich und wie man als Verein gute Nachwuchstrainer findet.

Ihr erfährt hier was Paul Scharner gerade so macht und wie die Zusammenarbeit mit Amateurscout funktioniert, was er in Zukunft vor hat und was Paul Scharner und Amateurscout in Zukunft gemeinsam planen.

Es war wieder ein nettes Treffen mit Paul, denn ihm liegt der Nachwuchsfußball wirklich am Herzen, so spielen auch drei seiner 5 Söhne in Nachwuchsmannschaften.

Er hat den Ruf als Querdenker und wir sind der Meinung, dass querdenken unbedingt notwendig sein wird um in Zukunft im Amateurfußball was zu verändern.

Herzlichen Dank an Paul Scharner für das Interview

Sarling Konzept

Amateurscout Sport Support startet ein extrem spannendes Projekt mit dem FC Sarling. Wir sind schon extrem gespannt wie sich dieses Projekt entwickelt, denn wir sind der Meinung, dass nur so ein Konzept in Zukunft bei kleineren Vereinen greifen kann. Es ist zu schaffen wenn alle an einem Strang ziehen und bereit sind die gewohnten Denkensmuster zu verlassen. Fußball mit Leidenschaft und Sport beinhaltet alles was man sich drunter vorstellt, weg vom Ergebnis Denken, weg von der Leistungsgesellschaft hin zum Hobby das uns Spaß macht und wer weiß vielleicht stellt sich dann doch ein sportlicher Erfolg ein? In 5 Jahren werden wir es wissen. Wir bedanken uns jetzt schon beim FC Sarling, der Obfrau Roswitha Schönbichler, die dieses Konzept erst ermöglicht, für die tolle Aufnahme im Verein und vor allem für die Bereitschaft alles offen zu legen um eine Veränderung herbeiführen zu können. Danke

hier der Text von der Sarlinger Homepage

Foto: FC Sarling

Der FC Sarling geht mit neuem Konzept in die Zukunft. Unter den Motto FC Sarling 2022, Fußball mit Leidenschaft und Herz beschloss man mit Amateurscout und dessen Sport Support eine Zusammenarbeit auf die nächsten 5 Jahre.

Obfrau Schönbichler Roswitha hat die Zeichen der Zeit erkannt und weiß, dass sich im Verein was ändern muss um langfristig bestehen zu können. Ihr ist es zu verdanken, dass jetzt in Sarling ein längerfristiges Konzept eingeführt wird. Amateurscout Chef Pock Christian konnte die Vorstandsmitglieder des FC Sarling mit diesem Konzept restlos überzeugen. "Wir sind von diesem Konzept überzeugt und wollen das unbedingt bei uns umsetzen" spricht Obfrau Schönbichler Roswitha. "Die Belebung der Anlage, die Jugendarbeit  und unsere Unertstützung für sozial Schwächere und benachteiligte Kinder ist mir dabei auch ein großes Anliegen" so die Obfrau weiter. Auch der jetzige Sektionsleiter Wagner Roland ist froh über die Unterstützung. "Es musste sich was tun, der Verein zeigte in den letzten Jahren schon ziemliche Abnützungserscheinungen, es ist wichtig dass ein frischer Wind kommt, wir wollen wieder neu durchstarten".
Das Konzept beinhaltet die Punkte Nachwuchsarbeit, KM und U23, Öffentlichkeitsarbeit und professionelleres Umfeld. In all diesen Punkten will sich der FC Sarling neu orientieren aber auch personell neu aufstellen. Beispielsweise werden für den FC Sarling keine bezahlten "Legionäre" mehr auflaufen. "Ich denke dass es für einen Verein in der 2. Klasse nicht notwendig ist sich "Legionäre" zu leisten. Diese nehmen den eigenen Spielern den Platz in der Kampfmannschaft weg. Der Tabellenplatz ist nicht vorrangig. Vorrangig ist die Entwicklung der Spieler. Weiters muss man sich auf die Aufgaben eines Vereins in der Gemeinde konzentrieren. Was ist da wichtig? Was ist der Auftrag?" so Pock. Die Zusammenarbeit mit dem ASK Ybbs soll in den nächsten Jahren besser intensiviert werden. Dazu wird es noch Gespräche geben. Ein großer Punkt ist auch die Öffentlichkeitsarbeit. Wir werden eine neue Homepage erstellen lassen und auf Facebook aktiver werden. Außerdem wird sich in Zukunft ein Marketing Team um Sponsoren und Sponsorenpflege kümmern. Auch die Sportanlage muss in Top Zustand sein um einen guten Spielbetrieb zu garantieren. Das Umfeld soll noch professioneller werden, in Form von Tormann Trainer, Physio Therapeut/in, Teambuildings, Fortbildungen, Mentalcoaching oder ähnliches. "Die Spieler müssen das Gefühl haben dem Verein etwas wert zu sein und zwar nicht in Form von Geldleistungen sondern in Form eines Top Umfeldes. Alles in allem kann man sagen, ab sofort will der FC Sarling in 5 Jahresschritten denken, nach einem Konzept arbeiten, eine neue Philosophie im Verein begrüßen und Spieler und Trainer von diesem überzeugen.
Wir gehen weg vom ergebnisorientierten Denken. Wir werden alle  Spieler im Verein persönlich aber auch sportlich weiter zu entwickeln. Das Ziel kann erreicht werden, aber nur gemeinsam
 

Videocenter Amateurscout

Partner

Amateurscout

Steuerberatung Käferböck und Weilguny

CONVENCIO - Weil wir Fussball lieben

steiner athletic

Sporthoflogo

Paparazzi Football

MeineBank